Casato Prime Donne

Casato Prime Donne in Montalcino ist ein Besitz mit 40 Hektar Land, davon 16 Sangiovese-Weinberg, und einem Weinkeller, wo Rosso und Brunello di Montalcino gekeltert und im Holzfass ausgebaut werden.

Hier waltet ein reines Frauenteam, Kellermeister und Önologe inbegriffen. Diese Kellerei hat in Italien nicht Ihresgleichen und ist ein Aushängeschild für den Frauenpower im Weinbau.

Im Fasskeller hat es keine Barriques. Der Brunello reift für mindestens zwei Jahre in handwerklich gebauten Tonneaux  aus  französischer Eiche zu 5 und 7 Hektoliter. Danach kommt der Wein in Holzfӓsser zu 15 bis 40 Hektoliter und zum Schluss ist auch der Flaschenausbau ausschlaggebend für das vielschichtige Aroma dieser Weine, die sich durch ihre Eleganz und ihre langlebigen roten Harmonien unterscheiden.
Zur Einzigartigkeit eines Besuchs im Weinkeller von Casato Prime Donne tragen auch die alten Fresken über die Geschichte von Montalcino bei, die man zwischen den Eichenfässern, wo der Brunello lagert, bestaunen kann. Hier weiht die Leiterin den Besucher in die Geheimnisse des Brunello von Donatella Cinelli Colombini ein und erzählt dazu faszinierende Geschichten und Legenden, wie zum Beispiel das Wunder, das Montalcino während der Belagerungen im sechzehnten Jahrhundert gerettet hat, und wie es sich mit der Geburt des Brunello im neunzehnten Jahrhundert hält.
In der näheren Umgebung des Weinkellers ist ein Lehrpfad angelegt, der an modernen Kunstwerken und an Tafeln mit Zitaten der Gewinnerinnen des Preises „Casato Prime Donne“ vorbeiführt.

 

Der Gӓrkeller "Tinaia del Vento"

Der Keller “Tinaia del Vento” wurde 2009 erbaut und dient der Weinbereitung des Brunello mit autochthonen Hefen. Deshalb hat er gewissermaßen direkten Kontakt mit den Sangiovese-Weinbergen und befindet sich auf der Außenseite des älteren Gӓrkellers. Er ist so gebaut, dass der Wein, der in acht offenen kegelstumpfförmigen und klimatisierte Edelstahlfässer gärt, natürlich belüftet wird. Eine mechanische Tauchvorrichtung ermöglicht das Vergären ohne den Einsatz von Pumpen: neuartige Technologien für eine Weinbereitung die auf alte Traditionen zurückgreift.